Wie funktioniert Biomechanische Stimulation ?

Was ist Biomechanische Stimulation?

Man geht davon aus, dass sämtliche Zellen des Körpers in einer ganz bestimmten Frequenz schwingen und in einer so genannten extrazellulären Matrix, dem Bindegewebe, schwimmen. Diese Matrix ist wichtig für die Versorgung der Zellen und für den Abtransport von Schadstoffen. Die Schwingung der Skelettmuskulatur spielt dabei eine zentrale Rolle.

Sie wirken wie eine Pumpe für Ver- und Entsorgung der Zellen. Ist die Skelettmuskulatur verspannt, schwingen die Zellen nicht mehr im Normalbereich. Durch gestörte Schwingung kommt es zu Ablagerungen, zu krankhaften Veränderungen der Muskulatur, des Nerven-, Knochen-, Knorpel- und/ oder des Gefäßsystems.

Kommt der Körper nicht in Schwung, kann das an unharmonischen Schwingungen der Zellen liegen.

biomechnische Stimulation

Der Rhythmus der Zellen

In allen biologischen Systemen schwingen Zellen rhythmisch solange sie leben. Ist der Nährstoffzufluss, die Sauerstoffversorgung oder der Abtransport von Stoffwechselendprodukten zwischen Zellen gestört, entsteht ein krankhafter, oft schmerzhafter Zustand. Durch die Vibration des Placitec Handgeräts wird die Eigenschwingung der Muskeln ausgelöst und damit alle Zellen im erkrankten Bereich in natürliche Schwingung versetzt. Das führt das System zu seiner optimalen Funktion zurück. Es eine Normalisierung der Durchblutung und des Stoffwechsels bewirkt. Damit verbunden ist eine Optimierung des Heilungsmilieus und der immunologischen Abwehrprozesse.

Sie möchten ein Gerät zur biomechanischen Stimulation kaufen?

Weitere Informationen und Preise erhalten Sie auf Anfrage



Ihr Kontakt zu uns

Sie finden uns auf folgenden Messen:

21.10. – 22.10.2017: Leben – aktiv & gesund 2017 -Zwickau
28.10. – 29.10.2017: Mobil und Fit - Rheine